/
Foto: André Wunstorf
149.597.871 km von Lea Martini & Diego Agulló
Foto: André Wunstorf
Foto: André Wunstorf
149.597.871 km von Lea Martini & Diego Agulló
Foto: André Wunstorf
Foto: André Wunstorf
149.597.871 km von Lea Martini & Diego Agulló
Foto: André Wunstorf
Foto: André Wunstorf
149.597.871 km von Lea Martini & Diego Agulló
Foto: André Wunstorf
Foto: André Wunstorf
149.597.871 km von Lea Martini & Diego Agulló
Foto: André Wunstorf
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Lea Martini & Diego Agulló

149.597.871 km

149.597.871 km beträgt der Abstand von der Sonne zur Erde. Der Stern gibt uns Wärme und Licht. Seine unmittelbare Nähe würde uns das Leben kosten. Seine Entfernung bleibt abstrakt. Sie wirft uns ins Hier und Jetzt, mit ausgestreckten Armen und wackligen Beinen. In der Tasche stecken die Heldenposter unserer Kindheit. Lea Martini und Diego Agulló erkunden in ihrem ersten Duett das Begehren nach den strahlenden Stars unserer Massenkultur: Wir werden so lange auf der eigentlich unmöglichen Nähe bestehen, bis die Objekte der Begierde es nicht mehr aushalten. Wir werden dem Licht folgen. In die Sonne des Theaterzenits blicken. Bis wir blind sind – und alle benommen vom endlosen Jubelgeschrei. It's now or never.
Vergangene Termine
Dezember 2012
Konzept und Performance:
Diego Agulló, Lea Martini
Licht:
Patrick Tucholski
Ton:
Diego Agulló, Ralf Krause
Bühne:
Marc Seiffert
Premiere am 6.12.2012
Produktion: WeAreFans. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer. Mit freundlicher Unterstützung von skogen (Göteborg) in Zusammenarbeit mit dem International Dance Programme/ Swedish Arts Grants Committee und Frascati (Amsterdam). Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.