/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer
Wann hast du deinem Ärger das letzte Mal richtig Luft gemacht? Beim “Complaints Choir” (Beschwerdechor) kannst du sagen, was dir nicht passt. Aus den eingereichten Beschwerden wird ein Chorstück erarbeitet und während des NORDWIND Festivals auf öffentlichen Plätzen in Berlin und Dresden aufgeführt. Denn kollektives Beschweren erleichtert. Jeder kann teilnehmen.

Das finnisch-deutsche Künstlerpaar Tellervo Kalleinen und Oliver Kochta- Kalleinen haben die Beschwerdechor-Bewegung initiiert. Im Finnischen gibt es ein Wort für notorische Meckerer: „Valituskuoro“. Zu Deutsch: Beschwerdechor. Sie nahmen die Bedeutung beim Wort und gründeten 2005 den ersten Chor in Birmingham: „Wir wollten diese negative Energie in etwas Großes, Kollektives, etwas Lustiges und Kraftvolles umwandeln.“ Sie entwickelten damit ein Konzept, das international begeisterte und zur Entstehung von über 100 Do-it-Yourself Beschwerdechören in Städten wie Helsinki, St. Petersburg, Chicago, Tokio oder Singapur führte.

Weitere Infos unter: www.complaintschoir.org
www.nordwind-festival.de/beschwerdechor-berlin 
www.nordwind-festival.de/beschwerdechor-dresden
Complaints Choir, Berlin 2013
Vergangene Termine
November 2013
Deutsch / Eintritt frei!
ca. 10 min
Konzept / Künstlerische Leitung:
Tellervo Kalleinen & Oliver Kochta-Kalleinen
Komposition und Chorleitung Berlin:
Catriona Shaw
Musik:
Frèd Bigot, Marc Fantini
Ein gemeinsames Projekt von NORDWIND Festival und Plattform, HAU Hebbel am Ufer, Tellervo Kalleinen und Oliver Kochta-Kalleinen.
Im Rahmen von NORDWIND: Platform and Festival for the Arts from the Nordic and Baltic Countries