/
Foto: KNI
Dawn von Hodworks
Foto: KNI
Foto: KNI
Dawn von Hodworks
Foto: KNI
Foto: KNI
Dawn von Hodworks
Foto: KNI
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Hodworks

Dawn

Adrienn Hód zählt zu den wichtigsten Stimmen in der zeitgenössischen Tanzszene Ungarns. Sie ist bekannt für ihren radikalen Zugang zum Körper, zum Raum, zu experimenteller Musik und für die Kompromisslosigkeit, in der sie diese Komponenten miteinander verknüpft. Im Zentrum der aktuellen Produktion Dawn ihrer Kompanie Hodworks steht der menschliche Körper. Er entfaltet sich vor unseren Augen wie eine Landschaft, die nur durch die Umrisse der Muskeln, die Struktur der Haut konturiert ist – frei von Vorurteilen und Zuschreibungen.
Vergangene Termine
März 2014
ca. 45 min
Mit
Emese Cuhorka, Júlia Garai, Csaba Molnár, Marcio Canabarro
Choreografie
Adrienn Hód
Musik
Zoltán Mizsei, Zsolt Sőrés Ahad
Mitarbeit
Ármin Szabó-Székely, Marco Torrice
Lichtdesign
Kata Dézsi
Koproduktion
Trafó - House of Contemporary Arts. Unterstützung von: EMMI - Ministry of Human Resources, National Cultural Fund, Off Foundation, New Performing Arts Foundation, SÍN Culture Center, Workshop Foundation, Départs
Mit besonderem Dank an
Júlia Hadi
Deutsche Premiere
Koproduktion: Trafó – House of Contemporary Arts (Budapest)
Mit Unterstützung durch EMMI – Ministry of Human ­Resources of Hungary, National Cultural Fund of Hungary, Off Foundation, New Performing Arts Foundation, SÍN Culture Center, Workshop Foundation, Départs.