/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Ibrahim Quraishi

Don't call me Mao, call me Miau-Miau

Gemeinsam mit dem Künstler Diego Agulló, dem Performer Lan Hungh und den Musikern Alan Abrahams (aka Portable) und Norscq hat Ibrahim Quraishi eine interaktive Installation entwickelt. “Don’t call me Mao, call me Miau-Miau” zeigt Porträts der Schüler und ihrer Umgebung. Es werden Geschichten entdeckt, die eigentlich nicht stimmen können, aber dennoch ein Fünkchen Wahrheit besitzen.
ca. 45 min
Konzept und Choreografie
Ibrahim Quraishi
Video und Film
Diego Agulló
Komposition
Norscq
Live Musik
Alan Abrahams
Bühne und Regie
Ibrahim Quraishi
Peformance
Lan Hungh
Künstlerische Assistenz
Lisa Siegel
Assistenz Bühne
Nashwa Maatouk
Darsteller
Medine Kocabaş, Dayo Baja, Osman Doğan, Ege Şafak, Melike-Gizem Ayaz, Emilio Simi´c, Kader Sarı