/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Musikalische Avantgarde aus Norwegen

Ensemble asamisimasa

Veranstalter: Deutschlandradio Kultur und kulturradio vom rbb

Im Unterschied zum CTM, das eine Brücke zwischen Avantgarde, Elektronik und Popkultur schlägt, liegt bei Utraschall, das ‚andere’ Musikfestival für avancierte Tonkunst, von Deutschlandradio Kultur und dem kulturradio des rbb organisiert, der Schwerpunkt auf verschiedenen Facetten Neuer Musik. Im HAU Hebbel am Ufer bringen die Festivalmacher drei Konzerte mit insgesamt fünf Ensembles auf die Bühne. Sie machen die enorme Vielfalt zeitgenössischer Musik hörbar – ohne ästhetische Scheuklappen und oft in jenem Transitbereich zum Theater, der viele Komponisten heute ganz besonders interessiert. Das gesamte Programm ist unter www.ultraschallberlin.de zu finden.

Seit seinem sensationellen Konzert mit Werken von Simon Steen-Andersen bei Ultraschall 2011, das seitdem bei vielen europäischen Festivals zu erleben war, ist das Ensemble asamisimasa aus Oslo auch hierzulande in aller Munde. Jetzt kommen sie wieder nach Berlin, mit einem aufregenden Programm unangepasster und exzentrischer norwegischer Komponisten, angesiedelt im Grenzbereich zwischen Theater und Konzert. Dazu gehören mit dem Theater-Musiker Trond Reinholdtsen, der seinen Schlagzeuger und das Publikum ins Inferno führt, mit Lars Petter Hagen und Øyvind Torvund, derzeit Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD, wichtige norwegische Stimmen von heute. Von Bjørn Fongaard kommt auch ein historisches Stück aus den 1960er Jahren zur Aufführung. Ergänzt wird das Programm durch Komponisten aus Berlin und Schweden – womit dann auch ein Link zum zweiten Konzert des Abends entsteht.

Martin Schüttler
Selbstversuch, die Anderen (2012)
für verstärktes Ensemble, Rückkopplungen und Live-Elektronik

Lars Petter Hagen
seven studies in self-imposed tristesse (2004)
Elektroakustisches Werk für vier Kanäle
Deutsche Erstaufführung

Max Wainwright
Radio 1 (2013)
für sechs Instrumentalisten und drei Transmitter
Deutsche Erstaufführung

Bjørn Fongaard
Galaxy op. 46 (1966)
Uraufführung der Version für E-Gitarre und Zuspiel

Øyvind Torvund
Plastic Wave (2013)
für Klavier und Quartett
Deutsche Erstaufführung

Entr’acte
Trond Reinholdtsen
Inferno (2013)
für Schlagzeug und Video
Deutsche Erstaufführung

Ensemble asamisimasa
Vergangene Termine
Januar 2014
In Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD und HAU Hebbel-am-Ufer.

Deutschlandradio Kultur sendet dieses Konzert am Freitag, 24.1., 20.03 Uhr.
Kulturradio vom rbb sendet dieses Konzert am Mittwoch, 2.4., 21.04 Uhr.