/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Kalervo Palsa

Ei riitä että maalaa kukkia, täytyy maalata hirttosilmukoitakin

(Es reicht nicht, Blumen zu malen, man muss auch Henkersknoten malen)

Erstmalig findet im deutschsprachigen Raum eine umfassend angelegte Ausstellung des Malers Kalervo Palsa (*1947 in Kittilä; †. 1987 ebenda) statt. Palsa war einer der bemerkenswertesten finnischen Maler des Expressionismus, der einem affinen Kunstkreis erst posthum bekannt wurde. Seine Lebensgeschichte ist ebenso eindrücklich und verstörend wie seine Bilder, die sowohl von pessimistischen als auch von Momenten des absurden Humors gezeichnet sind. Sie zeichnen sich durch eine unverwechselbare Herangehensweise an existenzielle Themen wie Tod, Sexualität und Einsamkeit aus. Palsas Kunst fordert den Betrachter heraus und hinterlässt einen starken visuellen Eindruck. Vom 28. November - 10. Dezember 2013 werden neben seinen Malereien auch Fotografien und Originaldokumente im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien im Rahmen des NORDWIND Festivals gezeigt.

WEBLINK: http://www.kunstraumkreuzberg.de/

Während NORDWIND werden ebenfalls die Arbeiten des finnischen Malers Eemil Karila in der Ausstellung „Crellestraße 44“ im Musterzimmer gezeigt.

WEBLINK: www.musterzimmer.net

Vergangene Termine
November 2013
28.11.2013 - 10.12.2013
Kunstquartier Bethanien
Öffnungszeiten 12h-20h
Im Rahmen von NORDWIND: Platform and Festival for the Arts from the Nordic and Baltic Countries.