/
Ha! von Bouchra Ouizguen
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Bouchra Ouizguen

Ha!

Im Rahmen von "Return to Sender"

Ausgehend von Versen des Sufi-Dichters Rûmî erkundet Bouchra Ouizguen verborgene menschliche Obsessionen. Ihr zur Seite stehen drei traditionelle Aïtas – Nachtclubsängerinnen, die in Marokko als angebliche Prostituierte ebenso glorifiziert wie verachtet werden. Fern jeder Form von Exotismus suchen sie in Gesang und Tanz den Wahnsinn, jenen “Reichtum der Vernunft”, der an die Ränder der Gesellschaft gedrängt wird. Ouizguen, die 2013 mit ihrer Arbeit “Madame Plaza” im HAU zu sehen war, untersucht die kulturellen Wurzeln ihres Landes jenseits der historischen Wunden. 
Vergangene Termine
März 2015
40 Min
Choreographie
Bouchra Ouizguen
Tänzer
Kabboura Aït Ben Hmad / Fatima El Hanna / Halima Sahmoud / Fatna Ibn El Khatyb
Licht Design
Jean Gabriel Valot
Produktions-leitung
Fanny Virelizier
Recherche
Otman El Mernissi
Deutsche Premiere am 6.3.2015
Produktion : Compagnie 0. Koproduktion: Festival Montpellier Danse 2012, Les Spectacles Vivants – Centre Pompiou (Paris), Kunsten Festival of Arts (Brüssel), Fabbrica Europa, Institut Français / Minister of Foreign and European Affairs (Paris).