/
Foto: Dorothea Tuch
Inventar der Ohnmacht von Edit Kaldor
Foto: Dorothea Tuch
Foto: Dorothea Tuch
Inventar der Ohnmacht von Edit Kaldor
Foto: Dorothea Tuch
Foto: Dorothea Tuch
Inventar der Ohnmacht von Edit Kaldor
Foto: Dorothea Tuch
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Edit Kaldor

Inventar der Ohnmacht

Im Rahmen von "The Power of Powerlessness"

Für “Inventar der Ohnmacht” kommen im HAU Hebbel am Ufer Dutzende Teilnehmer unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft aus Berlin zusammen, um ihre Erfahrungen von Machtlosigkeit und ihr Wissen darüber zu bündeln. Die verschiedenen individuellen und oft sehr persönlichen Erlebnisse werden in einer kollektiven Situation mit dem Publikum geteilt und erkundet. Die daraus entstehenden Diskussionen und Impulse hinterfragen die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Strukturen, die unser Leben bestimmen.
Vergangene Termine
Juni 2015
Deutsch und Englisch
90 Min
Konzept
Edit Kaldor
Realisierung
Edit Kaldor, Franziska Seeberg, Arved Schultze, Katharina Rösch, Orsolya Kalász, Christiane Kühl
In Zusammenarbeit mit
Pauline Krekeler, Oleg Myrzak, Nenad Čupić, Silja Korn, Abdi Toufali, Catharina Mäge, Richard Djif, Rodrigue Peguy, Peggy Luck, Alexander Nagel, Annekathrin Bach, Alper Yildiz, Ingolacho Huachimingo, Fränk Heller, Sonia Dimitrow, Solène Jimenez, Elsa Triquet Rey, Verena Kammerer, Udo Wiegand, Lisa Benjes, Rita Stelling, Mathilde Böttcher, Heide Höppner, Yukiko Nagakura, Hannah Woods & Claudia Donzelli, Sadie Lune, Ayena Kokou Teophile, Detlef Gagel, Andreas Lange-Böhm
Deutsche Premiere am 5.6.2015
Dank an: Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein
Berlin, Beratungsstelle Letzevowstrasse, Café157, Diakonisches Werk Berlin Stadtmitte e.V. Beratungsstelle für Überschuldete, Christel Gbaguidi, Hector-Peterson Schule, Hospiz Schöneberg-Steglitz, Myrightisyourright, Nachbarschaftshaus Urbanstrasse, Obdachlosenhilfe DIE BRÜCKE e.V., ReachOut Berlin, Schlesische 27, Schuldner- und Insolvenzberatung Berlin e.V., Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Robin Stock, Terre des Femmes, Väterzentrum Berlin e.V.

Produktion: Edit Kaldor / Stichting Kata. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, Frascati Producties, Archa Theater, Malta Festival, House on Fire mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union. Mit Unterstützung von Gemeente Amsterdam, Amsterdams Fonds voor de Kunst, Fonds Podiumskunsten.