/
Foto: Nature Theater of Oklahoma
Life and Times Episode 1 von Nature Theater of Oklahoma
Foto: Nature Theater of Oklahoma
Foto: Nature Theater of Oklahoma
Life and Times Episode 1 von Nature Theater of Oklahoma
Foto: Nature Theater of Oklahoma
Foto: Nature Theater of Oklahoma
Life and Times Episode 1 von Nature Theater of Oklahoma
Foto: Nature Theater of Oklahoma
Foto: Nature Theater of Oklahoma
Life and Times Episode 1 von Nature Theater of Oklahoma
Foto: Nature Theater of Oklahoma
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Nature Theater of Oklahoma

Life and Times - Episode 1

Nach Telefongesprächen mit Kristin Worrall

Ohne ein einziges gesprochenes Wort singen und tanzen sich die Darsteller durch Kristin Worralls Erinnerungen an die Zeit von der Geburt Mitte der 1970er Jahre bis zum achten Lebensjahr. Die Rhythmen der Ukulele bilden den Soundtrack zu den Bildern und Momenten aus den Mittelschichts-Memoiren eines amerikanischen Durchschnittskindes. In “Life and Times – Episode 1”, einer Koproduktion mit dem Wiener Burgtheater, mit der das Nature Theater of Oklahoma 2010 zum Theatertreffen eingeladen war, verbindet die New Yorker Company konzeptuelle Klarheit mit verspielten Melodien und Choreografien zu einem außergewöhnlichen Epos über ein gewöhnliches Leben.
Vergangene Termine
Juli 2013
Englisch mit englischen und deutschen Übertiteln
195 min
mit einer Pause
Konzept/Regie:
Pavol Liska und Kelly Copper
Mit:
Ilan Bachrach, Asli Bulbul, Elisabeth Conner, Gabel Eiben, Daniel Gower, Anne Gridley, Robert M. Johanson, Matthew Korahais, Julie LaMendola, Kristin Worrall
Musik:
Robert M. Johanson
Ausstattung:
Peter Nigrini
Dramaturgie:
Florian Malzacher
Produktions-leitung (NTOK):
Dany Naierman
Tontechnik:
Daniel Gower
Projektleitung:
Nora Hertlein
Produktion: Nature Theater of Oklahoma und Burgtheater Wien. Koproduktion: Kampnagel Hamburg, Kaaitheater (Brüssel), Théâtre de la Ville (Paris), Festival De Internationale Keuze (Rotterdam) und Wexner Center for the Arts / Ohio State University.
Unterstützt durch: The MAP Fund, ein Programm von Creative Capital und die Rockefeller Foundation.