/
Konzert: Mike Heron & Trembling Bells
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Mike Heron & Trembling Bells

The Circle Is Unbroken

& Filmscreening: Be Glad For The Song Has No Ending (1970)

Ein Traumpaar des Psychedelic Folk: Mike Heron trifft auf Trembling Bells, und gemeinsam spielen sie Klassiker von den enorm einflussreichen ersten vier Alben seiner Band. Mike Heron war eine Hälfte der legendären Incredible String Band. Gemeinsam mit seinen jungen schottischen Kollegen von den Trembling Bells wird er im Jahr seines zweiundsiebzigsten Geburtstags erstmals für eine ausführliche Europatournee unter eigenem Namen erwartet. 


Nur wenige Gruppen verkörperten den Geist der stürmischen 1960er Jahre umfassender als die Folk Heroen von The Incredible String Band: Alben wie "The Hangman's Beautiful Daughter" trafen mit ihrer epischen Perspektive, den pantheistisch-esoterischen Texten und einer visionären Synthese musikalischer Formen perfekt den Geist der zauselbärtigen Hippie-Generation. Eine der zahlreichen Bands, die nachhaltig von Herons früherer Arbeit beeinflusst sind, ist Trembling Bells, ein Quartett aus Glasgow, das angeführt wird von Alex Neilson, einem Schlagzeuger, der mit Größen wie Bonnie Prince Billy, Current 93 und Baby Dee gearbeitet hat und als Musikjournalist u.a. fürs britische Magazin The Wire schreibt.

 Erstmals spielten Trembling Bells mit dem Mike Heron im Jahr 2010 bei "A Very Cellular Song" Festival zusammen, das vom ehemaligen Produzenten des Duos, dem Pink Floyd Entdecker Joe Boyd, im Londoner Barbican Theatre kuratiert wurde.
Vergangene Termine
Juni 2014
ca. 60-90 min
Präsentiert von taz - die tageszeitung, Rolling Stone und Digital in Berlin.