/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Wunderbaum / Touki Delphine

Wunderbaum und Touki Delphine nehmen den Direktflug vom HAU in die einsame Kleinstadt McMurdo, Antarktis. Nachdem sie mit „Vision out of nothing“ auf der Bühne des HAU2 ihre neue Premiere gefeiert haben, präsentieren sie Musik aus der gemeinsamen früheren Produktion „Songs at the End of the World“. Mit kühlen Elektrobeats und sehnsüchtigen Balladen fragen sie sich, wie es wäre, an einem so verlassenen Ort zu leben. Sie tauchen unter das Polareis, suchen nach „silent John“ und nach dem anderen Leben. Sie lauschen den Robben und lassen sich den eisigen Polarwind um die Ohren wehen.

Vergangene Termine
November 2012