/
Foto: Ryohei Tomita
Zeitgeber von Takuya Murakawa
Foto: Ryohei Tomita
Foto: Hideto Maezawa
Zeitgeber von Takuya Murakawa
Foto: Hideto Maezawa
Foto: Ryohei Tomita
Zeitgeber von Takuya Murakawa
Foto: Ryohei Tomita
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Takuya Murakawa

Zeitgeber

Was verbindet Schwerbehinderte mit ihrem Pflegepersonal? Das Stück “Zeitgeber” führt Handlungsroutinen auf äußerst nüchterne Weise und ohne emotionale Beteiligung vor: Kleidung wechseln, Mahlzeiten einnehmen, den Körper waschen, die tägliche Unterhaltung.
Herr Fujii, die schwerbehinderte Hauptfigur, kommuniziert allein durch die Bewegung der Augenlider mit seiner Umgebung. Sein Pfleger nutzt ein streng geregeltes System des Sprechens, um den Patienten nach seinen Wünschen und Gedanken zu befragen. Die mühevolle sprachliche Interaktion zwischen den beiden Protagonisten verweist auf die grundsätzliche Möglichkeit und Unmöglichkeit von Kommunikation. Es geht auch um die Machtstrukturen zwischen “Behinderten” und “Nichtbehinderten”. Die Instabilität der Trennlinie zwischen Fiktion und “Wirklichkeit” im Theater wird sichtbar. Mit dieser Performance stellt das HAU Hebbel am Ufer die Arbeit von Takuya Murakawa zum ersten Mal in Europa vor.
Vergangene Termine
Mai 2014
Japanisch mit deutschen und englischen Übertiteln
60 min (ohne Pause)
Regie
Takuya Murakawa
Mit
Shuzo Kudo
Inspizienz
Shuji Hamamura
Licht
Kosuke Ashidano
Regie-assistenz
Mayumi Yamamura
Koordination
Keiko Yamaguchi
Europäische Premiere am 22.5.2014
Produktion: Takuya Murakawa in Zusammenarbeit mit dem Festival/Tokyo/ Emerging Artists Programme F/T11.