/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Alexandra Pirici

Alexandra Pirici wurde als Tänzerin ausgebildet und lebt und arbeitet als Künstlerin in Bukarest. Sie entwickelt ihre Arbeiten im Bereich der bildenden Kunst, sowohl im öffentlichen Raum als auch im Theater. Ihre Arbeiten werden als fortlaufende performative Aktionen beschrieben. Bereits 2012 war sie im Rahmen von “Many Years after ...” mit “Globale Exotik” am HAU Hebbel am Ufer vertreten. Ebenfalls in diesem Jahr wurde sie mit der Arbeit “An Immaterial Retrospective of Venice Biennale”, die sie gemeinsam mit Manuel Pelmuş entwickelte, zur 55. Biennale in Venedig eingeladen. Projekte im internationalen Kontext folgten, u.a. in der Londoner Tate Modern und dem Centre Pompidou in Paris. 2014 zeigte das HAU “Delicate Instruments Handled With Care”. Im selben Jahr war Pirici an der MANIFESTA 10 und 2016 bei der 9. Berlin Biennale vertreten. In diesem Jahr präsentiert sie eine Arbeit im Rahmen von Skulptur Projekte Münster und hat eine Einzelausstellung im nbk Berlin. Die HAU-Koproduktion “Delicate Instruments of Engagement” hatte mit einer Galerieversion 2017 beim Impulse Festival Premiere.