/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Alma Söderberg

Alma Söderberg ist in Schweden aufgewachsen, tanzte einige Jahre in Spanien Flamenco und schloss 2011 die Amsterdamer School for New Dance Development (SNDO) ab. In ihren Choreografien geht es ihr um Musik, Klang, Rhythmus und Gesang und deren Relation zu Bewegung und Tanz. Diese Beschäftigung mündete in den Solostücken „Cosas“ (2010) und „TRAVAIL“ (2012). Ihr Duett „A Talk“ (2011) mit Jolika Sudermann konzentriert sich auf die körperlichen Aspekte der Sprache und analysiert Aussprache, Rhythmus und Gestik der gesprochenen Sprache.
Mit der Theaterband John the Houseband kann Alma Söderberg ihre Musikbegeisterung voll ausleben, sie versucht sich an allen denkbaren Musikstilen und Instrumenten.
Für ihre Arbeit erhielt sie den ITs Choreography Award (Amsterdam), den Preis des ACT-Festivals (Bilbao) und den Publikumspreis von 100° Berlin und wurde unter anderem eingeladen zu Impulstanz (Wien), Springdance EIM (Utrecht), Tanz in Bern, MDT (Stockholm) und Something Raw (Amsterdam). Mit dem Künstler Hendrik Willekens arbeitet sie an einer neuen Performance mit dem Titel Idioter, die im Frühling 2014 Premiere haben wird.
Bisher
TRAVAIL