/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

andcompany&Co.

Das internationale Künstlerkollektiv andcompany&Co. wurde 2003 in Frankfurt am Main gegründet von dem Theaterwissenschaftler und Autoren Alexander Karschnia, der Sängerin und Autorin Nicola Nord und dem Musiker und Komponisten Sascha Sulimma. Gemeinsam bilden sie als Ko-Regisseure ein offenes Netzwerk, zu dem stets neue Künstler aus unterschiedlichsten Disziplinen stoßen,  um an der Schnittstelle von Theater & Theorie, Politik & Praxis zu arbeiten. Ihre Performances sind ein humorvolles Spiel mit Fakten & Fiktionen, das Bruchstücke ästhetischer & philosophischer Entwürfe des 20. und 21. Jahrhunderts musikalisch verdichtet und zu einem eigenen politischen Statement neu abmischt. Die Stücke entstehen in Koproduktion mit Häusern der Freien Szene wie dem Forum Freies Theater (FFT) in Düsseldorf, zusätzlich Regiearbeiten u.a. am Deutschen Theater Göttingen (Wunderkinder, 2011). Die Stücke touren weltweit und liefen u.a. beim KUNSTENFESTIVALDESARTS in Brüssel (2007, 2012), beim steirischen herbst in Graz (2007), den Wiener Festwochen (2008), Theaterformen (2009), Festival Impulse (2009), PAZZ Festival in Oldenburg (2010, 2012) u.a. Ihre letzte Produktion am HAU Hebbel am Ufer war 2013 “Black Bismarck“. Im Dezember 2014 werden sie die Lecture “Sounds like war: Kriegserklärung“, die bereits bei den Festivals Theaterformen und LIFT zu sehen war, zeigen.