/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Angel Olsen

Angel Olsen begann schon als junges Mädchen in St. Louis zu singen und schrieb ihre Songs von Anfang an selbst. Schon die von ihr selbst veröffentlichte Debüt-EP „Strange Cacti“ ließ nichts mehr von ihren frühen Experimenten und Olsens Wurzeln im Mittleren Westen ahnen. Einerseits zurückhaltend und schlicht, nahm sie den Hörer auf der EP zugleich mit in eine mystische unbekannte Welt. Auch auf „Half Way Home“, ihrem ersten Album (bei Bathetic Records), ging sie diesen Weg weiter. Nach ausgiebigen Tourneen ließ sie sich für einige Zeit in Chicago in der Gegend um den Logan Square nieder und schuf „eine Reihe von Songs, die in einem Jahr voll Liebeskummer, Reisen und Veränderungen gewachsen sind“. Auf ihrer neuen LP, „Burn Your Fire for No Witness“, entfalten sich die krachigen düsteren Stimmungen ihrer vorherigen Songs mehr als je zuvor. Unterstützt von dem Produzenten John Congleton, knistert ihre Musik nun vor aufgewühlten, grollenden Untertönen und zugleich vor lebensfroher Energie.