/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Candidatura d'Unitat Popular

Mireia Vehí und Quim Arrufat sind Repräsentanten der Candidatura d’Unitat Popular (Kandidatur der Volkseinheit, CUP) in Katalonien. Die CUP arbeitet vorwiegend auf kommunaler Ebene und verfolgt die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien und Frankreich. Die hochgradig dezentrale Organisation der Partei folgt aus den Prinzipien eines ökologischen und libertären Sozialismus. Das Bekenntnis zur Arbeit auf kommunaler Ebene wendet sich nicht zuletzt gegen die in den meisten Parteien übliche hierarchische Gliederung. Bei der letzten Wahl errang die CUP 10 von 135 Sitzen im katalanischen Parlament. Vehí hat Soziologie und Frauen, Gender und Staatsbürgerschaft studiert und ist Mitglied des katalanischen Parlaments. Vor ihrer Kandidatur hat sie sich lange in politischen und aktivistischen Organisationen engagiert und sich insbesondere mit den Themen Immigration, Menschenrechte, Gender und Multikulturalismus beschäftigt. Schwerpunkt ihrer Arbeit waren Kampagnen zur Schließung von Abschiebezentren für Immigranten. Arrufat hat Politikwissenschaft und Verwaltungslehre studiert und ist für das Internationale Zentrum für Minderheiten, CIEMEN, tätig. Er ist ein vehementer Streiter für das Recht auf Selbstbestimmung beim Weltsozialforum und dem Menschenrechtsrat der UN.