/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Csaba Polgár

Csaba Polgár (*1982) studierte Schauspiel an der Universität für Schauspiel und Film in Budapest. Er ist Gründungsmitglied der Gruppe HOPPart. Sie wurde 2007 von Studenten gegründet und wird von Tamás Ascher und Eszter Novák geleitet. In ihren Arbeiten, die kollektiv entstehen, sucht HOPPart nach neuen musikalischen Theaterformen. Die Gruppe begegnet der aktuellen politischen Situation in Ungarn nicht mit Resignation, sondern mit schwarzem Humor. Seit 2007 arbeitet Polgár als Schauspieler im Ensemble des örkény István Theaters. 2008 hatte seine erste Inszenierung “Hermannschlacht” von Heinrich Kleist Premiere, es folgte “Rohonc” (“Rechnitz”) von Elfriede Jelinek. Mit “Korijolánusz” (“Coriolanus”) nach Shakespeare wurde er zum Festival Radikal Jung 2012 am Münchner Volkstheater eingeladen. 2013 inszenierte er mit “Julius Cäsar” ein weiteres Stück in München. Seine Inszenierungen wurden in Ungarn mit dem Preis der besten unabhängigen Aufführung (2011) und dem Junior Prima Primissima für Künstler unter 30 (2011) ausgezeichnet.
Bisher
Korijolánusz