/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Davis Freeman

Davis Freeman (1969) ist ein amerikanischer Performancekünstler. Er arbeitete bereits mit Forced Entertainment (Bloody Mess, The World in Pictures), Meg Stuart (Built to Last, Highway 101, Alibi), Stephan Pucher (Kirshgarten, Snapshots) und Superamas (Big 2, Big 3, Empire) zusammen. 1999 hat er seine eigene Company Random Scream in Brüssel gegründet und produziert Arbeiten mit verschiedenen Formaten: von Tanz- und Theaterstücken bis zu Installationen oder Interventionen. Seine dokumentarischen und politischen Theaterstücke werden oft als doppelbödig bezeichnet und fordern stets einen nachhaltigeren Umgang mit unserem Planeten. Zur Zeit tourt er mit seinen aktuellen Stücken Now & the future, A better place 7 Promises, unterrichtet Performer in der Kunst des Nicht-Schauspielens, performt in Meg Stuart's Built to Last und reist mit dem internationalen Videoprojekt Karaoke (ART) umher. Außerdem arbeitet er an einer neuen Dauerperformance mit dem Titel Fathers & Sons.