/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Marc Eberle

Marc Eberle, geboren 1972 in Heidelberg, studierte von 1993 bis 1998 an der Universität Hamburg Amerikanistik, Geschichte und Medienkultur mit Schwerpunkt Dokumentarfilm. Außerdem schloss er einen Master of Arts am Royal Holloway College der Universität London in Filmwissenschaft ab. Seit 2001 ist Eberle Dokumentarfilmregisseur in Süd- und Südostasien. Er dreht Filme für internationale Sender wie VPRO, BBC, HBO und verschiedene Discovery Channels aus Oman, Pakistan, Indien, Nepal, Laos, Vietnam und Birma. Sein Dokumentarfilm “Amerikas geheimer Krieg in Laos. Die größte Militäroperation der CIA” wurde u. a. für den Deutschen Filmpreis, den History Makers’ Award (New York, USA) und den Golden Panda des 12. Sichuan TV Festival (China) nominiert. Eberle baute als Redakteur, Produzent und Ausbilder den ersten Privatsender, Cambodian Television Network, mit auf. Zur Zeit arbeitet er außerdem als Dozent für Dokumentarfilm am Goethe-Institut in Phnom Penh.