/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Emanuel Gat

Emanuel Gat, 1969 in Israel geboren, begegnete dem Tanzen zum ersten Mal im Alter von 23 Jahren während eines Workshops, der von dem israelischen Choreografen Nir Ben Gal geleitet wurde. Sechs Monate später stieß Gat zur Liat Dror Nir Ben Gal Company, mit der er in Israel und der ganzen Welt auf Tournee ging. Kurz darauf begann Gat, als unabhängiger Choreograf zu arbeiten und schuf 1994 sein erstes Solostück “Four Dances” zu Musik von Bach. In den nächsten zehn Jahren erstellte Gat eine Reihe unabhängiger Projekte als Tänzer und Choreograf. Seine Arbeit wurde bereits in Israel und auf internationalen Tanzfestivals in aller Welt gezeigt. 2004 gründete er seine unabhängige Kompanie "Emanuel Gat Dance". 2007 zog Gat nach Frankreich und verlegte seine Kompanie in die Stadt Istres, wo sie seitdem bei Ouest Provence untergebracht ist. Seine Arbeiten entstehen in engem Zusammenhang mit der Musik, etwa “K626” (2006) zu Mozarts Requiem, oder “3for2007” (2007), ein Programm in drei Stücken, zu denen “My Favorite things” gehört, ein Solo, das Emanuel Gat zur Musik von John Coltrane tanzt, “Petit torn de dança”, ein Duett zu mittelalterlichen französischen Liedern und “through the center...”, ein Stück für 8 Tänzer zu elektronischer Musik von Squarepusher. 2011 schuf er "Brilliant Corners", für das er auch die Musik komponierte. Emanuel Gat wird regelmäßig eingeladen, neue Werke und Choreografien für Tanzkompanien in aller Welt zu erschaffen, u. a. für das Pariser Opernballett, Sydney Dance Company, Le Ballet du Rhin, Tanztheater Bremen, Le Ballet du Grand Théâtre de Genève, Ballet de Marseille, The Royal Swedish Ballet, Noord Nederlandse Dans, Polnisches Nationalballett.