/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Frank Willens

Der gebürtige Kalifornier Frank Willens lebt und arbeitet seit 2003 in Berlin. An der UC Berkeley entdeckt er den Tanz und wirkt seither in verschiedenen Produktionen mit: darunter zwei Welttourneen mit Paul McCartney, Notre Dame de Paris auf der Las Vegas Bühne sowie in Berlin bei Meg Stuart/Damaged Goods, Laurent Chétouane, Willhelm Groener und Nico and the Navigators. Im Sommer 2012 leitet er die Arbeit „This Variation“ von Tino Sehgal bei der documenta (13) und war ebenso Teil von “Yet Untitled” bei der Biennale in Venedig. Parallel dazu realisiert er seine eigenen Stücke. 2008 wurde er beim Dortmunder Favoriten Festival mit dem Preis des Besten Darstellers für das Solo “Bildbeschreibung” von Heiner Müller ausgezeichnet; 2011 erhält er ein Tanzstipendium vom Berliner Senat, um eine performative Recherche auf den Straßen von San Francisco zu erarbeiten. 2013 tanzte er in Tino Sehgals “(ohneTitel)”, das beim Tanz im August im HAU Hebbel am Ufer aufgeführt wurde.