/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Bogdan Georgescu

Der Künstler und soziale Aktivist Bogdan Georgescu arbeitet als Autor und Produzent mit verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen zusammen. Grundlage seiner Arbeit ist die von ihm in den letzten zehn Jahren entwickelte Methode einer Active Art. Seine Projekte zeichnen sich durch genaue gesellschaftliche Beobachtung und die künstlerische Intervention in marginalisierten oder von Spannungen geprägten Gemeinschaften aus.

Georgescu schloss 2013 seine Promotion an der Nationalen Universität für Theater- und Filmkunst Bukarest ab, wo er zuvor von 2002 bis 2007 Regie studiert und 2009 seinen Master in Dramatik gemacht hatte. 2013 wurde Georgescu Dozent im Masterprogramm für Dramatik an der Universität der Künste Targu Mures (Neustadt), 2014 Dozent für Schauspiel an der Theaterfakultät der Universität Lucian Blagu in Sibiu (Hermannstadt). Stipendien führten ihn an mehrere US-amerikanische Universitäten.

Georgescu rief 2005 tangaProject ins Leben, eine Theatergruppe, die sich der Entwicklung einer neuen Dramatik und neuer dramatischer Ausdrucksformen verschrieben hat, in denen sich die soziale Wirklichkeit widerspiegelt. Bei ihren Theaterprojekten arbeitet die Gruppe mit verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen zusammen. 2007 gehörte er zu den Gründern von O2G – Offensive für Großzügigkeit, einer NGO mit dem Ziel, mithilfe der Kunst soziale Gemeinschaften zu stärken. Als Redner und Dozent beteiligte er sich an zahlreichen internationalen Konferenzen und Symposien zum Gemeinschaftstheater und zur gesellschaftlich engagierten Kunst in den Vereinigten Staaten, in Serbien, Moldawien, Slowenien, Deutschland, Tschechien, Großbritannien und Rumänien.

Für seine Arbeit erhielt Georgescu zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem 2015 den Best Performance Award des International Festival of Theatre Universities, Suceava (RO), und 2016 den Best Theatre Project Award der National Cultural Radio Station Gala, beide für „ANTISOCIAL“, und, ebenfalls 2016, den Regiepreis des Sibiu International Theatre Festival.

Im Rahmen der Berlin Mondiale hat Bogdan Georgescu künstlerische Workshops gestaltet.