/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Hikaru Suzuki

Hikaru Suzuki wurde 1984 in Fukushima geboren. Er studierte Videokunst und Plastik an der Musashino Kunstuniversität Tokio sowie Medienwissenschaften und Videokunst am Institute of Advanced Media Arts and Sciences (IAMAS) in Gifu, Japan. Zu seinen künstlerischen Arbeiten zählen u.a. die Filme “GOD AND FATHER AND ME“ (2008), “Please tell me, If you have something to talk to...“ (2009), “Anraku Island“ (2011) und “Mr.S & Doraemon“ (2012). Suzuki wurde für sein künstlerisches Werk zu renormierten Festivals wie dem Japan Media Arts Festival Tokyo, dem Fukushima Film Festival in Tokyo und dem Yamagata International Documentary Film Festival eingeladen und mit mehreren Preisen ausgezeichnet u.a. dem ART AWARD TOKYO 2008 und dem Grand Prize Independent Film Festival “Cine Drive 2012“. Außerdem erhielt er 2013 ein Stipendium der POLA ART FOUNDATION, das es ihm ermöglichte seine Arbeit in Berlin zu vertiefen.

21.05.2014 – 29.05.2014 / Parcours 3.11 / HAU 1