/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Ian Kaler

Ian Kaler studierte Transmediale Kunst in Wien und absolvierte den Pilotstudiengang Zeitgenössischer Tanz, Kontext, Choreographie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz an der Universität der Künste Berlin. Seit 2010 entwickelt er im Austausch mit unterschiedlichen Künstler_Innen eine Reihe von Arbeiten, die als langfristige Praxis-Reihen in Stück-Serien angelegt sind und von Arbeiten in unterschiedlichen (visuellen) Medien begleitet werden. Im Anschluss an die Stück-Reihe "Contingencies" wurde 2014 die Video-Installation „On Orientations | Shifting the burden“ – eine Kollaboration mit der Video-Künstler_In Anne Quirynen – im Rahmen der 8. Tanznacht Berlin in der Galerie Patrick Ebensperger gezeigt. Kalers Arbeiten wurde u.a. im Tanzquartier Wien, bei den Tanztagen Berlin, bei Rencontres Choreographiques Internationales de Seine-Saint-Denis, sowie bei ImPulsTanz Wien gezeigt. Als Performer arbeitet Ian Kaler u.a. mit Isabelle Schad, Philipp Gehmacher und Laurent Chétouane zusammen. Nach „On Orientations / Untimely Encounters“ kehrt Kaler mit “o.T. I (the emotionality of the jaw)” ans HAU Hebbel am Ufer zurück.