/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Khaula Jamil

Die unabhängige Dokumentarfotografin, Fotojournalistin und Unternehmerin Khaula Jamil ist eine wache Beobachterin und unermüdliche Reisende, die in der Form fotografischer Geschichten die Projekte multinationaler Unternehmen und Organisationen in Pakistan dokumentiert.

Jamil ist in Karatschi geboren und aufgewachsen und erwarb ihren Bachelor in Communication Design an der Indus Valley School of Art and Architecture. 2009 ging sie mit einem Fulbright-Stipendium nach New York, wo sie an der Parsons School of Design ihren MFA-Abschluss machte. Nach ihrer Rückkehr nach Pakistan 2012 schloss sie sich dem Citizens Archive of Pakistan an, das aus einer Initiative der Oscar-Preisträgerin Sharmeen Obaid-Chinoy hervorging und das pakistanische Alltagsleben dokumentiert.

2013 begann Jamil ihre Karriere als unabhängige Fotografin und gestaltete darüber hinaus mit "Kfor Karachi" eine Silberschmucklinie, für die sie eigene Fotos der Stadt nutzte. Der Schmuck fand regen Anklang, so dass Jamil ihr Unternehmen auch auf Lahore und Islamabad ausweitete.

Zu ihren Werken gehört "RawLife", eine Darstellung des Lebens der kreativen Szene Pakistans und zugleich ihre Bachelor-Abschlussarbeit, die 2009 als Bildband von dem pakistanischen Verlag Still Waters Publishing in Pakistan und den Vereinigten Arabischen Emiraten veröffentlicht wurde.

Mit ihren Fotografien ist Jamil in Pakistan und darüber hinaus in Print- und Onlinemedien präsent. Ihre umfangreichste und bekannteste Arbeit ist das 2012 begonnene Facebook-Projekt "Humans ofKarachi", mit dem sie sich unmittelbar auf Brandon Stantons "Humansof New York" bezieht. Die Liste ihrer Auftraggeber ist breitgefächert und enthält solch bedeutende Namen wie UNICEF, Johns Hopkins University, Oxfam Novib, Mahvesh Jahangir Siddiqui Foundation, Coca Cola Pakistan, Unilever, Shell und Oxford University Press.