/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

LaToya Manly-Spain

LaToya Manly-Spain engagiert sich in der Schwarzen Feministischen Bewegung sowie im Bereich Antirassismus und Antikolonialismus für soziale Gerechtigkeit. Black Power und afrikanische Diaspora-Bewegungen sind hier der Hintergrund. Manly-Spain ist Gründungsmitglied von ARRiVATi, einem Kollektiv von People of Color-Künstler*innen und Aktivist*innen, die die Mittel von Kunst und Widerstand gegen Ungleichheit einsetzen. In der Zusammenarbeit entwickeln sie Strategien der ‘decolonisation’. Außerdem ist sie Teil der Performancegruppe Schwabinggrad Ballett. Mit den genannten Gruppen hat sie kürzlich als Vocal- und Spoken-Word-Künstlerin das Album "Beyond Welcome" aufgenommen. Aktiv ist sie außerdem bei Lampedusa Hamburg, eine Gruppe von Geflüchteten, die seit 2013 für ein dauerhaftes Bleiberecht kämpfen. Aktuelle politische Projekte sind eine Kampagne gegen Abschiebung und Interessenvertretungen bei Asyl- und Migrationsfragen. Außerdem arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Linksfraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft.