/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Raúl Zelik

Raúl Zelik arbeitet als Schriftsteller und Übersetzer und ist seit den 1980ern in der Internationalismus-Bewegung und in verschiedenen antifaschistischen und antirassistischen Gruppen aktiv. Zelik arbeitet zu sozialen Bewegungen, Postkapitalismus und globaler Solidarität. 2005 wurde er für den Deutschen Buchpreis nominiert. Die politischen Entwicklungen in Spanien verfolgt er seit vielen Jahren. In den vergangenen Jahrzehnten lebte Zelik immer wieder in Lateinamerika und Südeuropa. Zwischen 2009 und 2013 war er Professor für Politikwissenschaften an der Nationaluniversität Kolumbiens. 2012 erschien der Roman "Der Eindringling" (edition suhrkamp, 2012). Seit 2015 ist er Kulturkorrespondent der Schweizer WOZ. Zuletzt sind von ihm erschienen: "Im Multiversum des Kapitals" (VSA Verlag, 2016), "Mit PODEMOS zur demokratischen Revolution? : Krise und Aufbruch in Spanien" (Bertz + Fischer, 2015), "Vermessung der Utopie" (gemeinsam mit Elmar Altvater, erweitere Neuauflage, Bertz&Fischer, 2015). Seit 2016 ist er Mitglied des Parteivorstandes von DIE LINKE