/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Angela Schubot

Angela Schubot gründete 2002 zusammen mit Martin Clausen die Gruppe Two Fish, mit der sie bis 2012 aktiv waren. Seit 2009 arbeitet sie darüber hinaus mit Jared Gradinger an Stücken zur Entgrenzung des Körpers, welche erfolgreich touren, und seit 2011 mit und für Margret Sara Gudjonsdottir. Weitere Zusammenarbeiten u.a. mit theatercombinat Wien, Dorky Park/Constanza Macras, pictoplasma, Rahel de Joode und Jefta van Dinther. Schubots Arbeiten sind außerdem stark beeinflusst von Rosalind Crisp und Benoît Lachambre. Sie interessiert sich vor allem auch für Solo-Arbeiten, die auf intensiven Phasen von Bewegungsrecherchen beruhen und den Kern ihrer Kollaborationen bilden. 2015 startete sie ihrer Solo-Trilogie “Körper ohne Macht“ in Zusammenarbeit mit Margret Sara Gudjonsdottir (Teil 1 “in the blind spot“, sophiensaele), mit Martin Clausen (Teil 2 “the fire from within, Uferstudios/Tanzfabrik) und mit alleine (Teil 3 “Körper ohne Macht“, HAU Hebbel am Ufer). Angela Schubot unterrichtet Movement Research und leitet Coachings an der DOCH/Universität für Tanz und bei Zirkus in Stockholm, bei ImPulsTanz Wien, am HZT-Berlin und SMASH Berlin u.a. 2013 begann sie ihre Ausbildung für Faszientherapie nach der Methode von Danis Bois und wird künftig als Heilerin/Heilpraktikerin arbeiten. 2016 ist die Premiere der ersten Zusammenarbeit mit Robert Steijn, einem Duett, geplant.