/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Sohrab

Sohrab wird 1984 in Teheran geboren. Zusammen mit seinem Bruder gründet er dort die Punkband Fat Rats, die sich nach zwei Jahren wieder auflöst. Inspiriert durch illegal eingeführte, elektronische Musik aus Europa beginnt Sohrab mit Klängen und eigenen Field Recordings zu experimentieren – sein Equipment besteht aus einem Aufnahmegerät und einem Sampler. Erste Aufnahmen schickt er zum UK-Label Touch, wo 2010 sein Debütalbum “A Hidden Place“ veröffentlicht wird. Im selben Jahr spielt der Musiker seinen ersten Gig im Berliner Club Berghain, beantragt in Deutschland Asyl und wohnt in verschiedenen Aufnahmeeinrichtungen. In Eisenhüttenstadt nimmt er zusammen mit einem anderen Geflüchteten die Platte „Between Strangers“ auf, die 2013 erscheint. Sein Ayslantrag wird nach zwei Jahren bewilligt. Heute lebt und arbeitet er in Berlin. Sohrab ist der Gründer des Labels “Sharh Farang“.