/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Sybille Müller

Sybille Müller (Deutschland) bewegt sich als Künstlerin zwischen Performance, Tanzpädagogik und Medientheorie. Sie studierte Tanzpädagogik und Bühnentanz an der Rotterdamse Dansacademie (RDA) und erhielt 2012 ihr Diplom als Kommunikationswirtin an der Universität der Künste Berlin. Durch das Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation vermischen sich in ihrer Arbeit sowohl medientheoretische als auch choreografische Interessen. Neben Kollaborationen und Projektbeteiligungen als Performerin (Isabelle Schad, Volker März, Martin Nachbar, TWO FISH, deufert+plischke, Colette Sadler u.a.) realisiert sie eigene Arbeiten z.B. LAYER#1 (2010) mit Laurent Dailleau, SELF-MADE (2013) mit Irina Müller und Marcello Silvio Busato. Sybille Müller und Eva Meyer-Keller arbeiten seit 2006 zu dem Thema Katastrophen. „BAUEN NACH KATASTROPHEN“ (2009) ist ein Stück mit Kindern für Erwachsene. Der zweiter Teil ist „COOKING CATASTROPHES“ (2011), in dem verschiedene Aspekte des ersten Projekts wieder auftauchen und von Spezialisten aus andere Bereichen in Szene gesetzt werden. Bei dem Projekt „BAUEN NACH KATASTROPHEN“ ist die Videoarbeit „VON MENSCHEN GEMACHT“ (2010) entstanden.