/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

The Cambodian Space Project

The Cambodian Space Project wurde 2009 von dem australischen Gitarristen und Keyboarder Julien Poulson gegründet, mit der kambodschanischen Ausnahmesängerin Srey Channthy als Frontfrau. Die Band covert Songs aus den 60er Jahren, dem goldenen Zeitalter der kambodschanischen Popmusik, und trägt damit gleichermaßen zu deren Bewahrung und zur Schöpfung eines wunderbar eigenständigen kambodschanischen Psychedelic Rock bei. Auch wenn die Musiker schon überall auf der Welt aufgetreten sind, sind sie besonders stolz auf ihre Shows in abgelegenen kambodschanischen Dörfern. 2011 erschien ihr Debütalbum “A Space Odyssey”. Zu den Coverstücken darauf gehören Perlen der kambodschanischen Popmusik, die ursprünglich von Stars wie Pan Ron, Sinn Sisamouth und Ros Sereysothea eingespielt wurden. In Erinnerung an den Genozid der Roten Khmer und ermordete Musiker kommen Instrumente wie der Tro zum Einsatz und schaffen zusammen mit dem Inventar der westlichen Rockmusik einen Sound, zu dem sich die Füße ganz von selbst bewegen.