/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Valérie Castan

Valérie Castan studierte zwischen 1986 und 1988 Tanz am CNDC (Centre National de Danse Contemporaine) in Angers, ehe sie unter verschiedenen Choreografen erste praktische Erfahrungen sammelte. Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie unter anderem mit der Berliner Choreografin Antonia Baehr, unter der sie als Darstellerin in dem Stück „Un Après-Midi“ (2005 in Paris) und in dem Duett „Merci“ (2006) auftrat. Darüber hinaus wirkte sie als choreografische Assistentin und Coach bei Baehrs Solostück „Laugh“ (2008) mit sowie als dramaturgische Assistentin bei „My Dog is My Piano“ (2012). 2013 war Castan künstlerische Mitarbeiterin bei Baehrs Inszenierung „Abecedarium Bestiarium“, die auch am HAU Hebbel am Ufer gezeigt wurde. Daneben ist sie seit 2012 bei choreografischen Stücken als Audiokommentatorin für Zuschauer mit Seheinschränkungen tätig.