/
Foto: Nina Andersson
Jefta van Dinther
Foto: Nina Andersson
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Jefta van Dinther

Jefta van Dinther ist Tänzer und Choreograf. Ausgebildet an der Amsterdam School of Arts in Amsterdam, arbeitet er heute in Stockholm und Berlin. Unter anderem kreierte er “IT’S IN THE AIR” (2009) in Kollaboration mit Mette Ingvartsen, “Kneeding” (2010), “GRIND” (2011) in Zusammenarbeit mit der Lichtdesignerin Minna Tiikkainen und Sounddesigner David Kiers, “The Blanket Dance” (2011) mit Frederic Gies und DD Dorvillier, “THIS IS CONCRETE” (2012) zusammen mit Thiago Granato und “As It Empties Out” (2014). Er realisierte auch zwei große Ensemblearbeiten für das Cullberg Ballet: “Plateau Effect” (2013) und “Protagonist” (2016). “Protagonist” wird im Januar 2018 im HAU Hebbel am Ufer präsentiert. Als Performer arbeitete er u.a. mit Xavier Le Roy und Ivana Müller. Wiederkehrende Themen seiner Arbeit sind das Sichtbare und das Unsichtbare, das Unheimliche, Illusion, Synästhesie, Dunkelheit, Arbeit, Affekt, Stimme und Bildlichkeit.