/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Creamcake / 3hd Festival: There is nothing left but the Future?

Mit AGF, Inga Copeland, Soda Plains ft. Negroma,
COOL FOR YOU, Nile Koetting, Aisha Devi mit Emile Barret, Easter, HVAD, Kara-Lis Coverdale

Erneut heißt das HAU  Daniela Seitz und Anja Weigl von Creamcake willkommen, dieses Mal mit der zweiten Ausgabe des 3hd Festivals. Mit der Setzung eines Fragezeichens hinter dem Statement “There is nothing left but the Future?” verweigert sich 3hd dem Trend, über die Zukunft zu spekulieren und widmet sich stattdessen potentiellen Lösungen für Probleme der Gegenwart. Dieser Gedanke wird während eines zweitägigen Programms am HAU erkundet.

14.10., Acting under Capital: Mit AGF, COOL FOR YOU, Inga Copeland / Lolina, Nile Koetting, Soda Plains mit Negroma

15.10., Present Sense: Mit Aisha Devi mit Emile Barret, Easter, HVAD, Kara-Lis Coverdale, Nile Koetting

Mehr Informationen gibt's auf der 3hd Festival Website.

Musik der Teilnehmer:
AGF
COOL FOR YOU
Inga Copeland / Lolina
Soda Plains with Negroma

Aisha Devi with Emile Barret
Easter
Kara-Lis Coverdale

Vergangene Termine
Oktober 2016
Festivalleitung, Künstlerische Leitung:
Daniela Seitz
Festivalleitung, Produktions-leitung
Anja Weigl
Kuratorische Assitenz
Tomke Braun
Produktions-assitenz
Sandra Ho
Branding und Web
Jon Lucas
Sound Engineering
Nathan Shah
Praktikum
Elisa Brinkman
Eine Veranstaltung im Rahmen des 3hd Festivals organisiert von Creamcake in Kooperation mit dem HAU Hebbel am Ufer. Das 3hd Festival wird ermöglicht durch die Unterstützung des Musicboard Berlin und den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.