/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Jack Halberstam

Animal Anarchy and “The Secret Life of Pets“

Moderation: Sonja Eismann / Englisch

Im Rahmen des Festivals "Der Maulwurf macht weiter. Tiere / Politik / Performance"

In dem Animationsfilm “Pets“ organisiert sich eine im Untergrund lebende, von ihren Besitzern verstoßene Gruppe von Haustieren, um den Aufstand zu proben. Sie wollen gegen die Menschen in den Krieg ziehen und sich aus den Abwasserkanälen, in denen sie leben, erheben. Ihr Ziel ist es, auch andere Tiere zu ermutigen, sich ihrem Kampf gegen die menschliche Vorherrschaft anzuschließen. In der unterirdischen Welt, in der sie als verwilderte Gemeinschaft leben, planen sie die Revolution und nehmen an Kundgebungen teil, die von einem unternehmerisch wütenden Kaninchen namens Snowball geleitet werden. Durch die offensichtliche Verbindung zu Orwells „Farm der Tiere“ und anderen Animationsfilmen, in denen es um Tierrevolten geht (“Chicken Run – Hennen Rennen“), erwartet man, dass “The Secret Life of Pets“ in Aufruhr und Chaos endet. Und doch geben sich die Protagonisten des Films schließlich mit Streicheleinheiten und menschlicher Wärme zufrieden. Alle Haustiere, die auf ihre verwilderten Artgenossen stoßen, sind zugleich tief erschrocken und verzaubert von den Möglichkeiten, die sich ihnen hier bieten. Sie widerstehen der tierischen Versuchung jedoch und kehren zurück in die häusliche Gemütlichkeit und zu der Liebe zwischen Haustier und Herrchen. In seinem Vortrag fragt Jack Halberstam nach dem revolutionären Potential von Haustieren und justiert so auch Begriffe wie Liebe, Gesetzlosigkeit und Dissent neu. Vor dem Hintergrund des intimen Verhältnisses zwischen Mensch und Tier erforscht er Fragen rund um sehnsüchtige Apparate, tierische Anarchien, die Unterwerfung des Haustiers, unzähmbaren Feminismus und wild gewordene Politik.
Aktuelle Termine
So 08.10.2017, 18:00 / HAU1
Englisch
Von und mit
Halberstam, Jack
Gefördert durch die Bundeszentrale für Politische Bildung.