/
Foto: Franz Kimmel
Luegen von Verena Regensburger / Münchner Kammerspiele
Foto: Franz Kimmel
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Verena Regensburger / Münchner Kammerspiele

Luegen

Im Rahmen von “NO LIMITS – Internationales Theaterfestival Berlin

Zwischen zwei und 200 Mal am Tag lügen wir – abhängig davon, was man unter einer Lüge versteht: Unwahrheiten, Postfakten, Übertreibungen, Auslassungen, Höflichkeiten, Redefloskeln. Aber wie kann man eine Lüge erkennen? Unterlaufen Gestik und Mimik das gesprochene Wort? Um der Konstruktion von Wahrheit auf die Spur zu kommen, treffen in „Luegen“ eine hörende und eine gehörlose Schauspielerin aufeinander. Die Bühne wird zu einem Versuchsraum für bewusst und unbewusst Kommuniziertes, einem Authentizitätslabor, das einlädt zu dechiffrieren, genauer hinzusehen und zu beobachten. „Nur zu gerne und mit wachsendem Vergnügen lässt man sich vom durchaus erheblichen Charme des Duos Puls & Wedel einwickeln“, schrieb die Münchner Abendzeitung über den Abend.
„Luegen“ war Verena Regensburgers Abschlussarbeit als Regieassistentin an den Münchner Kammerspielen. Wiebke Puls gehört dem Ensemble seit 2005 an und zählt zu den profiliertesten Schauspielerinnen unserer Zeit. Kassandra Wedel ist freischaffende Tänzerin, Choreografin und Schauspielerin in München, war Weltmeisterin im Solo und Duo der inklusiven Hip-Hop-Meisterschaften und gewann 2016 den Pro7-Wettbewerb „Deutschland tanzt“. www.muenchner-kammerspiele.de
Aktuelle Termine
So 12.11.2017, 17:00 / HAU3
So 12.11.2017, 19:30 / HAU3
Deutsch mit Übersetzung für gehörlose Zuschauer*innen
Inszenierung
Verena Regensburger
Mit
Kassandra Wedel, Wiebke Puls
Bühne
Marie Häusner
Kostüme
Veronika Schneider
Video
Ikenna David Okegwo
Licht
Michael Pohorsky
Gebärdensprachdolmetscher
Marco C. González A.
Dramaturgie
Manon Haase
Produktion: Münchner Kammerspiele. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.