/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Phantasma und Politik #9 – Agitation für unbillige Lösungen

Während in Theater und Bildender Kunst seit Jahren ein regelrechter Politikboom zu beobachten ist, scheint sich die Popkultur in der Rolle eingerichtet zu haben, den herrschenden Verhältnissen ihre Begleitmelodie vorzuspielen. Zu den Ausnahmen im deutschsprachigen Raum zählt das Schwabinggrad Ballett aus Hamburg, ein seit 14 Jahren existierender Zusammenschluss von Aktivisten unterschiedlicher Prägung, der mit Happenings und musikalischen Performances unter anderem die “Recht auf Stadt”-Bewegung und die Lampedusa-Flüchtlinge unterstützt. Vier Mitglieder stellen die Arbeit der Gruppe zur Diskussion.   

18:00 / Buy Buy St. Pauli Film von Irene Bude, Steffen Jörg und Olaf Sobczak
20:00 / Schwabinggrad Ballett (Ted Gaier, Sylvi Kretzschmar, Margarita Tsomou, Christoph Twickel) im Gespräch mit Helmut Draxler, Michaela Melián und Sandy Kaltenborn


Im HAU
November 2014
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Präsentiert im Kontext von House on Fire mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union.