/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

andcompany&Co.

Sounds like war: Kriegserklärung

Im Rahmen von "Waffenlounge"

Vor hundert Jahren begann der Erste Weltkrieg mit der alten Dramaturgie: Am Beginn feindseliger Handlungen stand die Kriegserklärung. Seitdem werden Kriege immer weniger von souveränen Staaten geführt. In Zeiten internationaler Bürgerkriege stellt sich vielmehr die Frage, wie man einen Krieg beendet, den keiner erklärt hat? In ihrem Lecture-Konzert “Sounds like war” fangen andcompany&Co. bei der Doppeldeutigkeit des Wortes ‘Kriegserklärung’ an und suchen nach Verbindungen zwischen Performance Art und der Kunst des Krieges.  
Im HAU
Dezember 2014
Deutsch und Englisch
45 min
Produktion: andcompany&Co., Theaterformen, Kaaitheater und LIFT Festival London (präsentiert vom Battersea Arts Centre im Auftrag von LIFT), Festival Theaterformen, 14-18 NOW, WW1 Centenary Art Commissions. Ein House on Fire-Projekt, mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union und des National Lottery Fund durch den Heritage Lottery Fund sowie den Arts Council England.