/
Foto: Dieter Hartwig
YEW von Angela Schubot & Jared Gradinger
Foto: Dieter Hartwig
Foto: Dieter Hartwig
YEW von Angela Schubot & Jared Gardinger
Foto: Dieter Hartwig
Foto: Dieter Hartwig
YEW von Angela Schubot & Jared Gardinger
Foto: Dieter Hartwig
Foto: Dieter Hartwig
YEW von Angela Schubot & Jared Gardinger
Foto: Dieter Hartwig
Foto: Dieter Hartwig
YEW von Angela Schubot & Jared Gardinger
Foto: Dieter Hartwig
/
/
Logo des Hebbel am Ufer
Aus dem Wunsch heraus, nicht-menschliche Wesen anzuerkennen und mit ihnen zu interagieren, gehen Jared Gradinger und Angela Schubot eine tiefe Verbindung mit der Natur und der ihr immanenten Intelligenz ein. “YEW” (deutsch: Eibe) ist keine konventionelle Choreografie, vielmehr entfaltet sich ein experimenteller Abend voller intensiver Begegnungen mit einer pflanzlichen Natur, von Gradinger und Schubot als “Garten ohne Erde” bezeichnet. Das Publikum wird zu Zeug*innen artübergreifender Begegnungen und darüber hinaus selbst Teil des Gartens.
Vergangene Termine
Januar 2018, Februar 2018
Von und mit
Beifuss, Brennnessel, Buche, Eibe, Eiche, Echivarea , Farn, Gradinger, Klee, Moos, Schubot
Soundadvisor und Co-Design
Stefan Rusconi
Lichtdesign
Annegret Schalke
Licht
Gretchen Blegen
Kostüme Mitarbeit
Claudia Hill
Kostümbild-assistenz
Juliette Quilici
Künstlerische Mitarbeit
Sigal Zouk
Presse & Produktion
björn & björn
Premiere am 30.1.2018
Produktion: Jared Gradinger und Angela Schubot. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer und Südpol Luzern. Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.