/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

OPEN CALL

Workshop und Aufführung von Amanda Piña & Daniel Zimmermann

Workshop:
30.09. - 03.10. & 04.10. (Generalprobe) Beginn: ca. 17:30

Aufführungen: 05.10. und 06.10., 20:00 Uhr

Im Rahmen der Spielzeiteröffnung 2017/2018 des HAU Hebbel am Ufer führen Amanda Piña und Daniel Zimmermann am 5. und 6. Oktober das Stück „Dance and Resistance“ auf. Für einen vorangehenden Workshop inklusive der Aufführung suchen wir 20 interessierte Teilnehmer*innen zwischen fünf und 90 Jahren.
In dem Workshop lernen die Teilnehmer*innen etwas über rituelle Tänze aus fünf Kontinenten. Was die Teilnehmer*innen auf der Bühne aufführen zielt darauf ab, das Publikum an der Erfahrung teilhaben zu lassen. Die meisten Tänze des Workshops wurden im Zuge der Kolonialisierung und Evangelisierung verboten, verfolgt oder modifiziert. Die künstlerische Arbeit konzentriert sich darauf, die Tradition aus der Exotik herauszuholen und die Tänze in andere Zusammenhänge zu stellen und neu zu deuten. Das Interesse gilt dem heutigen Potenzial überlieferter ritueller Tänze für das Theater – als Form des kulturellen Widerstands. Die einzelnen Bewegungen werden zur „Matrix“ der Erfahrung, um so die politische und ökologische Wirkmacht des Tanzes zu erkunden.
Die Arbeit ist körperlich nicht übermäßig fordernd, aber dennoch komplex.

Voraussetzungen:
-    Alter 5-90 Jahre
-    Interesse an Tanz und Bewegung

Der Workshop findet auf Deutsch und Englisch statt.
Die Teilnehmenden erhalten eine Aufwandsentschädigung.
Eine Tanzerfahrung ist nicht notwendig.

Anmeldung:
Bei Interesse und Fragen melden Sie sich gerne mit einer kurzen Selbstbeschreibung (Warum möchten Sie gerne teilnehmen?) bis zum 15. August 2017 bei Anna Krauß: a.krauss@hebbel-am-ufer.de
Dance & Resistance - Endangered Human Movements Vol.2 - Trailer