/
2045: Müller in Metropolis von andcompany&Co.
Foto: Dorothea Tuch
2045: Müller in Metropolis von andcompany&Co.
Foto: Dorothea Tuch
Foto: Dorothea Tuch
2045: Müller in Metropolis von andcompany&Co.
Foto: Dorothea Tuch
Foto: Dorothea Tuch
2045: Müller in Metropolis von andcompany&Co.
Foto: Dorothea Tuch
Foto: Dorothea Tuch
2045: Müller in Metropolis von andcompany&Co.
Foto: Dorothea Tuch
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

andcompany&Co.

2045: Müller in Metropolis

Ein Lecture-Konzert

Im Rahmen des “Performing Arts Festival Berlin 2017

Die "Hochzeit von Mensch und Maschine" war Heiner Müllers Obsession. Doch das "Duell zwischen Industrie und Zukunft" hat nicht stattgefunden. Stattdessen verkündeten die postindustriellen Gesellschaften des Westens die "dritte (elektronische) Revolution": 1984 brachte Apple den Macintosh auf den Markt, das Zeitalter der PCs hatte begonnen. Seitdem wurde die Angst vor einer Orwell'schen Zukunft totalitärer Riesencomputer belächelt. Es herrschte Medieneuphorie. Erst Edward Snowdens Enthüllungen haben die alten Ängste zurückgebracht. Müllers Formel "von der Datenbank zur Schlachtbank" gewinnt eine beunruhigende Aktualität. In ihrem Lecture-Konzert erinnern andcompany&Co. an die vergessenen sozialistischen Ursprünge von Big Data und ziehen eine Linie zu zeitgenössischen postdemokratischen Regierungsformen, ein Leben zwischen Kybernetik & Revolte: "Nieder mit dem Glück der Unterwerfung!"
Deutsch mit englischen Übertiteln
45min
Von und mit
Alexander Karschnia, Nicola Nord, Sascha Sulimma
Video
Kathrin Krottenthaler
Austattung
Knuth Irche
Company Management, Produktion
Katja Sonnemann, Sigrid Hilmer
Wir danken Barbara Köppe für die Nutzung des Portraits von Heiner Müller, aus der Serie „Quartett“, Theater im Palast, Berlin 1989. Ingrid von Kruse für die Nutzung ihres Heiner Müller- Portraits und das Münchner Stadtmuseum für die freundliche Leihgabe der Puppe.
 
“2045: Müller in Metropolis“ wurde 2017 auf die Shanghai Biennale eingeladen.
 
Eine Auftragsarbeit des HAU Hebbel am Ufer. “2045: Müller in Metropolis“ wurde 2016 im Rahmen des Festivals “Heiner Müller!“ im HAU Hebbel am Ufer aufgeführt. Eine Kooperation von HAU Hebbel am Ufer und Internationale Heiner Müller Gesellschaft. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.