/
Disabled Theater von Jérôme Bel / Theater Hora
Foto: Michael Bause
Disabled Theater von Jérôme Bel/ Theater Hora
Foto: Michael Bause
Disabled Theater von Jérôme Bel/ Theater Hora
Foto: Michael Bause
Disabled Theater von Jérôme Bel/ Theater Hora
Foto: Michael Bause
Disabled Theater von Jérôme Bel/ Theater Hora
Foto: Michael Bause
Disabled Theater von Jérôme Bel/ Theater Hora
Foto: Michael Bause
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

50. Theatertreffen Berlin: Jérôme Bel / Theater HORA

Disabled Theater

Wiederaufnahme

Die HAU-Koproduktion "Disabled Theater" von Jérôme Bel /Theater HORA, die bereits anlässlich der Neueröffnung im November zu Gast war, ist als eine der zehn bemerkenswertesten Produktionen der vergangenen Saison zum diesjährigen Berliner Theatertreffen eingeladen!

In diesem Stück arbeitet Jérôme Bel mit geistig behinderten Schauspielern des Theater HORA aus Zürich. Die Performer teilen mit ihrem Publikum das ihnen eigene Zeitempfinden, ihre besondere Körperlichkeit und Sensibilität. Es entsteht ein Raum, in dem Behinderung nicht aus den visuellen und diskursiven Praktiken ausgeschlossen ist – das Marginalisierte ist in den ästhetischen Diskurs vollständig integriert.

"Mit Disabled Theater wirft Bel ein Schlaglicht auf die Dynamik der Ausgrenzung, durch die diejenigen an den Rand gedrängt werden, die als unproduktiv gelten. Er zeigt auf, wie sie ganz im Gegenteil auch die Mechanismen dieser Repräsentation hinterfragen und auf die Existenz als eine ungeteilte Form der Präsenz hindeuten können." Chiara Vecchiarelli

Karten sind ausschliesslich über das Ticket Office der Berliner Festspiele erhältlich

Behinderte auf der Bühne - Künstler oder Exponate?
Symposium anlässlich der eingeladenen Inszenierung „Disabled Theater‘‘ von Jérôme Bel und Theater Hora
Im HAU
November 2012, März 2013, Mai 2013
Schweizerdeutsch mit englischer Übersetzung
90 Min.
Konzept:
Jérôme Bel
Von und mit:
Remo Beuggert, Gianni Blumer, Damian Bright, Matthias Brücker, Matthias Grandjean, Julia Häusermann, Sara Hess, Miranda Hossle, Peter Keller, Lorraine Meier, Tiziana Pagliaro
Dramaturgie:
Marcel Bugiel
Produktion:
Ketty Ghnassia
Assistenz und Übersetzung:
Simone Truong, Chris Weinheimer
Assistent Jérôme Bel:
Maxime Kurvers
Praktikant:
Jean-Florent Westrelin
Künstlerische Leiter Theater HORA:
Michael Elber
Ausbildungsleitung Theater HORA:
Urs Beeler
Gesamtleitung Theater HORA:
Giancarlo Marinucci
Tourplanung:
Theater HORA
Deutsche Premiere am 1.11.2012
Wiederaufnahme am 9.3.2013 und am 10.5.2013
Koproduktion: Theater HORA, R.B. Jérôme Bel, HAU Hebbel am Ufer (Berlin), Auawirleben (Bern), Kunstenfestivaldesarts (Brüssel), dOCUMENTA (13), Festival d'Avignon, Ruhrtriennale, Festival d'Automne (Paris), Les Spectacles vivants – Centre Pompidou (Paris), La Bâtie – Festival de Genève. Gefördert durch die Stadt Zürich Kultur, Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Stiftung Denk an mich und Ernst Göhner Stiftung. Mit freundlicher Unterstützung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. Aufführungsförderung durch das Institut français und das französische Ministerium für Kultur und Kommunikation/DGCA.