/
Foto: INA via Getty Images

Foto: INA via Getty Images
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Fearless Speech #1 / Anschlüsse an Foucault

Foucault und der Neoliberalismus

Mit Daniel Zamora und Ute Tellmann

Nach dem Gespräch “Can We Criticize Foucault?“ mit Daniel Zamora im vergangenen Jahr im  amerikanischen Magazin Jacobin kam es zu großem Aufruhr. Mit seinen Einwänden gegen die Kritik des Wohlfahrtsstaats der sakrosankten Ikone Foucault erntete der belgische Soziologie Zamora viel Widerspruch. Foucaults Überlegung, wonach der Markt im Neoliberalismus nicht ein vom Staat begrenzter und eingehegter Raum ökonomischer Freiheit bleibt, sondern die Freiheit des Marktes zum Organisations- und Regulationsprinzip von Staat und Gesellschaft avanciert, wird von Zamora und anderen Autoren in dem jüngst erschienenem Band "Foucault and Neoliberalism" nicht nur in die Zeit des Ende des Aufbruchs nach 1968 kontextualisiert, sondern auch grundlegend in Frage gestellt.

Im Rahmen der HAU-Veranstaltungsreihe "Fearless Speech".
Vergangene Termine
März 2016
Englisch
Eine Veranstaltungsreihe des HAU Hebbel am Ufer.