/
Foto: Reinout Hiel
Mystery Magnet von Miet Warlop
Foto: Reinout Hiel
Foto: Reinout Hiel
Mystery Magnet von Miet Warlop
Foto: Reinout Hiel
Foto: Reinout Hiel
Mystery Magnet von Miet Warlop
Foto: Reinout Hiel
Foto: Reinout Hiel
Mystery Magnet von Miet Warlop
Foto: Reinout Hiel
/
/
Logo des Hebbel am Ufer
In der Performance “Mystery Magnet“ stellt Miet Warlop einen Reigen surrealistischer Figuren auf die Bühne, die sich selbst auslöschen. Ihre Palette enthält nicht nur das ganze Farbspektrum, sondern auch Nebelschwaden, Schaumwürste, Mini-Trucks, laufende Hosen, menschliche Wollknäuel und einen Chor von Trockenhauben. Es entsteht eine Reihe abwegiger Bilder aus Farben, Formen und Figuren, die von einem absurdem Humor und einem obsessiven Drang nach Zerstörung zusammengehalten werden, wie man ihn sonst nur aus Cartoons kennt. Menschen, Gegenstände und Theatereffekte treten in ungeahnte Beziehungen. Nichts funktioniert wie erwartet, aber alles übt eine magische Anziehungskraft aufeinander aus. 
Vergangene Termine
September 2017
45 Min
Performer*innen
Miet Warlop, Wietse Tanghe, Sofie Durnez, Seppe Cosyns, Erik Nevin, Paola Zampierolo und Ian Gyselinck
Technik
Hugh Roche Kely, Helmi De Meulemeester, Bennert Van Cottem, Bart Van Hoydonck
Komposition
Stefaan Van Leuven und Stephan De Waele
Lifemusik von
Joppe Tanghe, Tim Coenen und Dimitri Verberckt
Dank an
Nicolas Provost, Danai Annesiadou und Pol heyvaert
Produktionsleiter
Irene Wool
Produzent
CAMPO
Produktion: Irene Wool vzw (Gent), Campo (Gent). Koproduktion: Kunstenfestivaldesarts (Brüssel), Göteborgs Dans & Teater Festival, NXTSTP mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union. In Zusammenarbeit mit: Vooruit (Gent).