/
Foto: Wiener Festwochen, Alexi Pelekanos
Naše nasilje i vaše nasilje / Unsere Gewalt und eure Gewalt von Oliver Frljić
Foto: Wiener Festwochen, Alexi Pelekanos
Foto: Wiener Festwochen, Alexi Pelekanos
Naše nasilje i vaše nasilje / Unsere Gewalt und eure Gewalt von Oliver Frljić
Foto: Wiener Festwochen, Alexi Pelekanos
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Oliver Frljić

Naše nasilje i vaše nasilje / Unsere Gewalt und eure Gewalt

Im Rahmen des Festivals Die Ästhetik des Widerstands – Peter Weiss 100

Leistet Kunst heute oft nur einen Beitrag zum allgemeinen Konsens? Sollte sie nicht der Antikonsens sein, ein Gegenentwurf zu bestehenden politischen und wirtschaftlichen Systemen und Partikularinteressen? Ausgehend von seiner Lektüre von “Die Ästhetik des Widerstands” befragt Frljić die aktuelle Weltlage und die Situation Europas im Besonderen: Ausgrenzung und Abschottung stehen auf der Tagesordnung. Was für ein Theater braucht es in einer Zeit, in der die Wiederkehr des Faschismus in Europa immer sichtbarer wird?
Vergangene Termine
September 2016
Kroatisch und Slowenisch mit deutschen und englischen Übertiteln
ca. 75 Minuten
Inszenierung
Oliver Frljić
Mit
Barbara Babačić, Daša Doberšek, Uroš Kaurin, Dean Krivačić, Jerko Marčić, Nika Mišković, Dragica Potočnjak, Matej Recer, Blaž Šef
Dramaturgie
Marin Blažević
Kostüme
Sandra Dekanić
Bühne
Igor Pauška
Licht
Dalibor Fugošić
Künstlerische Beratung
Aenne Quiñones
Regieassistenz
Barbara Babačić
Übersetzung und Übertitel Deutsch
Mascha Dabić
Übersetzung Englisch
Barbara Skubić
Übertitel Englisch
Tina Malič
Produktions- leitung
Hannes Frey
Produktion: HAU Hebbel am Ufer.
Koproduktion: Mladinsko Theatre, Ljubljana, Wiener Festwochen, Zürcher Theater Spektakel, Kunstfest Weimar, Hrvatsko narodno kazalište Ivana pl. Zajca (Rijeka).