/
Foto: Robin Junicke
Something for the Fans von Damian Rebgetz
Foto: Robin Junicke
Foto: Robin Junicke
Something for the Fans von Damian Rebgetz
Foto: Robin Junicke
Foto: Robin Junicke
Something for the Fans von Damian Rebgetz
Foto: Robin Junicke
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Damian Rebgetz

Something for the Fans

In “Something for the Fans”, seiner ersten eigenen Arbeit am HAU Hebbel am Ufer, beschäftigt sich der charismatische Performer Damian Rebgetz mit dem Zusammenhang von Sound und Erinnerung. Das Geräusch eines Ventilators, auf Englisch “fan”, versetzt den Protagonisten zurück in heiße Tage und Nächte einer in Aus­tralien verbrachten Kindheit. “Rebgetz ist mit ‘Something for the Fans’ Seltenes gelungen: die Zuschauer mitzunehmen bei einer gedanklichen Entwicklung, ja existenziellen Kehrtwende: Erst drehen sich die Propeller nur um sich selbst, dann bläst ein Sturm uns alle durcheinander.” (Berliner Zeitung) Nach dem großen Erfolg im HAU 2014 ist diese charmante Soloperformance erneut im Programm.
Vergangene Termine
März 2014, Oktober 2014, April 2017
Englisch und Deutsch
Dauer: 1:10
Performance
Damian Rebgetz
Kostüm
Emma Cattell, Kerstin Honeit
Dramaturgie
Jessica Páez
Technische Leitung
Torsten Schwarzbach
Licht
Tobias Klette
Künstlerische Assistenz
Dominik Hallerbach
Technische Assistenz
Timo Schmidt
Wiederaufnahmen: Oktober 2014, April 2017
Ein Projekt der Impulse Theater Biennale 2013.
Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer.