/
Assassinate Assange von Angela Richter
Assassinate Assange von Angela Richter
Assassinate Assange von Angela Richter
Assassinate Assange von Angela Richter
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Angela Richter

Assassinate Assange

Für die einen ein Held, für die anderen Staatsfeind Nummer 1, das ist Julian Assange, der bekannteste und umstrittenste unter den Internetaktivisten. An seinem Schicksal offenbaren sich die Licht und Schattenseiten des World Wide Web. Sein schneller Aufstieg und plötzlicher Fall erscheinen wie eine moderne Tragödie von Shakespeare’schem Ausmaß. Angela Richter hat sich mehrfach mit dem Begründer von WikiLeaks in London getroffen. Die Tonbandaufnahmen der Gespräche bilden die Grundlage der Szenencollage. Sie geht der Frage nach, wie es zur “Assassination von Assange” kommen konnte.

Sa 23.03.13, im Anschluss an die Vorstellung:
Gespräch mit Jacob Appelbaum (Internetaktivist), Joseph Farrel (WikiLeaks)
und Jennifer Robinson (WikiLeaks)

Moderation: Judith Horchert / Gespräch in englischer Sprache

Im HAU
März 2013
Von und mit:
Yuri Englert, Chris Kondek, Malakoff Kowalski, Melanie Kretschmann, Melissa Logan, Iris Minich, Angela Richter
Regie:
Angela Richter
Bühnenbild / Kostüme:
Katrin Brack
Video:
Chris Kondek
Musik:
Malakoff Kowalski
Dramaturgie:
Katrin Dod
Künstlerische Mitarbeit:
Julian Assange, Philipp Haupt, Melanie Kretschmann
Produktions- leitung:
Anja Lindner
Produktion: Angela Richter und Kampnagel (Hamburg). Kooperation mit brut Wien. Gefördert von der ZEIT-Stiftung, der Kulturbehörde Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung. Mit freundlicher Unterstützung von KluuU.com.