Programme

26.–27.3.2015

MaerzMusik. Festival für Zeitfragen

zu Gast am HAU

Der Experimentalfilmer Daniel Kötter und der Komponist Hannes Seidl stellen im Rahmen des von den Berliner Festspielen ausgerichteten Festivals MaerzMusik zwei Teile ihrer Trilogie "Ökonomien des Handelns" vor: das Stummfilm-Oratorium "KREDIT" und das Musiktheaterstück "RECHT". Beide Arbeiten führen Gestaltungselemente kultureller Formate wie 'Konzert', 'Performance' und 'Filmerlebnis' ineinander über. Es entsteht ein Raum für konkrete Reflexionen und Erfahrungen zu den abstrakten Phänomenen der Finanzwirtschaft und der Rechtssysteme.

MaerzMusik – Festival für Zeitfragen in Zusammenarbeit mit HAU Hebbel am Ufer. Produktion: Kötter/Seidl. "KREDIT" - Koproduktion: steirischer herbst, Künstlerhaus Mousonturm. Gefördert durch die Stadt Frankfurt a.M. – Dezernat für Kultur & Wissenschaft. "RECHT" – Koproduktion: Künstlerhaus Mousonturm/Frankfurter Positionen, Muziekcentrum De Bijloke (Gent), MaerzMusik und dem Excellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen"/Goethe-Universität Frankfurt a.M. Gefördert durch das Kulturamt Frankfurt a.M. und die Flämische Regierung/Belgien.