Programme

Eine Werkschau von Rabih Mroué & Lina Majdalanie

Outside the Image Inside Us

30.3.–3.4.2016 / HAU1, HAU2, HAU3

Mit sich zwischen Dokumentarischem, Videokunst und Performance bewegenden Arbeiten, die sich mit aktuellen und verdrängten politischen Themen auseinandersetzen, hat das international bekannte libanesische Künstler*innenpaar Rabih Mroué und Lina Majdalanie in seiner langjährigen Zusammenarbeit eine ganz eigene Sprache gefunden. Mit der rasanten Vermischung der Grenzen zwischen Realem und Fiktivem, zwischen historischen und gegenwärtigen Tragödien und biografischer Komplexität kreisen ihre Stücke, “non-academic lectures” und Installationen immer wieder um Fragen der Repräsentation.

Mit der Werkschau “Outside the Image Inside Us” präsentiert das HAU Hebbel am Ufer eine mit den Künstler*innen getroffene Auswahl: von den Anfängen – mit “Biokhraphia” (2002) und “Who’s Afraid of Representation” (2005) – über Mroués Zusammenarbeit mit Hito Steyerl in “Probable Title: Zero Probability” (2012) bis heute. Neben der berührenden Performance “Riding on a Cloud” (2013) wird ihre aktuelle Inszenierung “Ode to Joy” (2015) zum ersten Mal in Berlin gezeigt. Gemeinsam mit der palästinensischen Autorin und Performerin Manal Khader nähert sich Mroué darin fragmentarisch dem Olympia-Attentat 1972 in München und der Frage nach der Konstruktion von ‘Terrorismus’ an.

Flyer zum Download